Zahlen zur Gesellschaft

  • Gründungsjahr: 1960
  • Wohneinheiten: über 4.600
  • Wohnungs-Grundmiete ∅: 4,95 €/qm
  • Betriebs- und Heizkosten ∅: 2,17 €/qm

Stand: 2016

Die Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen (SWB) blickt erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Mit ihren 4.687 Wohnungen konnte sie bei einer durchschnittlichen Kaltmiete von 5,04 Euro 2017 einen Jahresüberschuss von rund 2.8 Mio Euro erwirtschaften. Die Gesellschafterversammlung entlastete die Geschäftsführung und den Aufsichtsrat und stellte den Gewinn in die Rücklagen ein.  „Ich freue mich, dass wir erneut einen hervorragenden Abschluss präsentieren können und dass unsere Gesellschafter uns den Spielraum geben, neben der Sanierung unserer Bestände auch verstärkt in die Erstellung von neuem Wohnraum zu investieren“, erläutert die Geschäftsführerin Claudia Leuner-Haverich.

Durch ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit kann die Städtische Wohnungsbau GmbH bezahlbaren Wohnraum anbieten und ihr Angebot durch Neubauten weiter ausweiten.  Im „Göttinger Bündnis für bezahlbares Wohnen“ hat die Städtische Wohnungsbau GmbH  ebenso wie andere Wohnungsbaugesellschaften zugesagt, in den nächsten Jahren weiter deutlich in den Neubau von bezahlbaren Wohnungen zu investieren. „Die Städtische Wohnungsbau GmbH erweist sich als verlässliche Partnerin, wenn es um bezahlbare Wohnungen für die Menschen in Göttingen geht“, unterstreicht Göttingens Oberbürgermeister und SWB-Aufsichtsratsvorsitzender Rolf-Georg Köhler. Den Bedarf an günstigen Wohnungen könne die SWB aber auch bei aller Anstrengung nicht allein stemmen, so Köhler. Deshalb begrüße er die Zusage weiterer Wohnungsbauunternehmen, für ein gutes Wohnangebot zu sorgen und sich im ‚Göttinger Bündnis für bezahlbares Wohnen‘ zu engagieren. Zugleich appellierte der Oberbürgermeister an Land und Bund, entsprechende Mittel für den Wohnungsbau bereitzustellen. „Bezahlbare Wohnungen zu schaffen ist ein Kraftakt, der nur gemeinsam gelingen wird“, sagte Köhler.

Die Städtische Wohnungsbau GmbH hat im Jahr 2017 rund 9 Mio. Euro in Neubauten investiert und konnte 51 neue Wohnungen dem Göttinger Wohnungsmarkt zur Verfügung stellen. Zudem wurde rund 5 Mio. Euro in den Bestand investiert. Die Leerstandquote lag 2017 bei 0,3 %, die Fluktuation bei 7,2 %.