Zahlen zur Gesellschaft

  • Gründungsjahr: 1960
  • Wohneinheiten: über 4.600
  • Wohnungs-Grundmiete ∅: 4,95 €/qm
  • Betriebs- und Heizkosten ∅: 2,17 €/qm

Stand: 2016

Die meisten Menschen möchten so lange wie möglich in den "eigenen vier Wänden" leben - und ca. 90% der Älteren Menschen leben auch in ganz normalen Wohnungen. Damit dies auch dann möglich ist, wenn sich die körperlichen Einschränkungen bemerkbar machen, braucht man eine ebenerdige Wohnung und ab und zu ein bisschen Unterstützung. Genauso freuen sich junge Familien, wenn hinter dem Wohnzimmer gleich eine Spielecke im Grünen ist und der Kinderwagen auf der Terrasse stehen kann.

Durch die Sanierung auf dem Leineberg haben wir viele Wohnungen ,mit einem ebenerdigen Zugang über die Terrasse zur Verfügung stellen können. Auch das Stadtteilbüro des Nachbarschaftsvereins Leineberg e.V. ist seit Anfang des Monats in neuen Räumlichkeiten zu finden. In einer modern gestalteten Wohnanlage der Städtischen Wohnungsbau, Allerstraße 32, haben wir die Voraussetzungen geschaffen, dass alle BewohnerInnen des Leinebergs - von jung bis alt - gut versorgt und unterstützt werden können.

bei der Eröffnung des Stadtteilbüros

Bei der Neueröffnung des Stadtteilbüros Leineberg, v.l. Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsbau Rolf Georg Köhler, Thomas Harms vom Stadtteilbüro Leineberg, Stadträtin für Kultur und Soziales Dagmar Schlapheit-Beck und Oberbürgermeister Wolfgang Meyer

Kommen Sie einfach einmal vorbei - am besten über die Rampe. Dann können Sie selbst einen Blick in das Stadtteilbüro werfen.
Noch gibt es dreimal wöchentlich einen (gelieferten) Mittagstisch - wir würden das Angebot aber gern erweitern und ein- oder zweimal in der Woche eine selbst zubereitete Mahlzeit anbieten. Dazu werden noch Frauen und Männer gesucht, die gern einmal den Kochlöffel oder die Backform in die Hand nehmen! Nur Mut - bitte melden Sie sich!

In den neuen Räumen befindet sich auch eine kleine Gästewohnung, die Sie anmieten können. Sei es, weil Sie Besuch bekommen, für den Sie eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit brauchen oder weil Sie nach einem Krankenhausaufenthalt noch ein bisschen (Kurzzeit-)Pflege benötigen und dies lieber in Ihrer gewohnten Umgebung tun als in einem Heim.

Außerdem finden Sie dort unser Mieterbüro, in dem Sie alle Dienstleistungen der Städtischen Wohnungsbau direkt vor Ort in Anspruch nehmen können Frau Klemke ist immer mittwochs von 8.30 - 12.30 Uhr für Sie da.

Und selbstverständlich werden auch die schon bewährten Angebote weitergeführt: Erzählcafe, "Leinefischer", der Aktiventreff - aber auch immer wieder mal etwas Neues, wie z.B. die FastenVitalWoche oder der demnäst beginnende Nähkurs.

Aber auch, wenn Sie sich einfach nur mit ein paar Freundinnen / Müttern / Vätern treffen wollen, stehen Ihnen die Räume des Stadtteilbüros sozusagen als Nachbarschaftstreff nach Absprache zur Verfügung.

Bald wird neben Charlotte Karnasch, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr dort absolviert, eine Leiterin hauptamtlich arbeiten - und dann werden alle LeinebergerInnen zu einem Tag der offenen Tür eingeladen: am 28. April in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr. Sind Sie neugierig geworden? Wir freuen uns, wenn Sie jetzt schon einmal vorbeischauen!